Rostbratwürstchen mit Sauerkraut

Zutaten (2 Personen)

1 Packung Hermann Rostbratwürstchen
500 g Sauerkraut
1 Zwiebel
300 ml Gemüsesuppe oder Wasser
2 LorbeerblaÅNtter
5 Wacholderbeeren
ein paar Pfefferkörner
Pflanzenöl zum Anbraten
Salz
1 TL Zucker

Variante: Hausgemachtes Sauerkraut
2,5 kg Weißkraut
ca 35 g Salz
3 EL Kümmel ganz
2 EL Wacholderbeeren
5 Lorbeerblätter

Zubereitung

Die würfelig geschnittene Zwiebel mit etwas Pflanzenoöl in einem passenden Topf anrösten. Das Sauerkraut auswaschen, abtropfen lassen, nachsalzen und in den Topf geben. Mit der Suppe aufgießen und gemeinsam mit den Gewürzen ca. 45 min bei schwacher Hitze weich kochen.

Tipp: Ein Schuss Weisswein gibt dem Kraut eine elegante Note und passt hervorragend zu den Hermann Rostbratwürstchen.

Die Rostbratwürstchen mit etwas Pflanzenöl auf beiden Seiten kurz anbraten.

Variante: Hausgemachtes Sauerkraut
Vom Krautkopf die äußeren Blätter entfernen, halbieren und den Strunk entfernen. Das Kraut mithilfe eines Hobels in feine Streifen schneiden und in einen hohen, weiten Holzbottich schichten. Zuerst schön den Boden bedecken, danach salzen und mit den Gewürzen verfeinern. Dieser Vorgang wird öfters wiederholt bis alles Kraut eingeschichtet ist. Hinterher gut verdichten, bis sich ein Saft bildet. (Der Saft sollte höher stehen als das Kraut).Mit einem Teller oder Deckel beschweren, aber nicht verschließen. Kraut an einem dunklen, kühlen Ort für circa 3-5 Wochen vergären lassen.

Zurück zu allen Rezepten