HERMANN-Rostbratwürstchen auf Glühwein-Blaukraut

Weihnachten: Rostbratwürstchen auf Glühwein-Blaukraut

Zutaten (2 Personen)

1 Packung HERMANN-Rostbratwürstchen

Glühwein-Blaukraut
½ Blaukraut-Kopf
Schale und Saft einer Orange
¼ l Rotwein
1 Zimtstange
3 Nelken
1 EL Honig
Salz
Pfeffer

Vanille-Birne
2 Birnen
¼ l Birnensaft
½ Vanilleschote
1 EL Honig

Karamell-Maroni
Maroni
8 EL Zucker

Zubereitung

HERMANN-Rostbratwürstchen auf Glühwein-Blaukraut / Vanille-Birne / Karamell-Maroni

Für das Blaukraut den Honig in einem Topf karamellisieren lassen.

Das Kraut in feine Streifen schneiden, zum Honig mischen und kurz rösten.

Anschließend mit Orangensaft ablöschen und Orangenzesten dazugeben.

Mit Rotwein aufgießen und die Zimtstange sowie die Nelken beimengen. Auf mittlerer Flamme zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Zimtstange entfernen.

Für die Vanille-Birnen 1 EL Honig in einem Topf karamellisieren lassen und mit dem Birnensaft ablöschen. Das ausgekratzte Mark der halben Vanilleschote dazugeben und alles aufkochen lassen. Die Birnen schälen, ebenfalls beimengen und etwa eine Stunde lang zugedeckt ziehen lassen.

Für die Karamell-Maroni den Honig langsam in einer Pfanne oder in einem Topf zu Karamell schmelzen. Gegarte Maroni mit einem Zahnstocher anstechen und durch den heißen Karamell-Zucker ziehen. Langsam abtropfen lassen, sodass ein „Faden“ entsteht.

Die Rostbratwürstchen in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Vanille-Birnen und Glühwein-Blaukraut auf einem Teller anrichten und darauf die HERMANN-Rostbratwürstchen verteilen. Mit den Karamell-Maroni garnieren.

Tipp: Aus dem Karamell kann man auch hervorragend Engelshaar aus Zucker zaubern.
Hierfür die Arbeitsfläche mit Backpapier auslegen. Den Karamell vom Herd nehmen, zirka zwei Minuten abkühlen lassen, bis er zähflüssig geworden ist. Gabel in den Karamell tauchen und über dem Backpapier lange Fäden ziehen. Sollte der Karamell wieder zu fest werden, einfach bei schwacher Hitze noch einmal kurz erwärmen bis er wieder zähflüssig ist. Fertige Fäden luftdicht verpacken.

HERMANN-Rostbratwürstchen auf Glühwein-Blaukraut

Zurück zu allen Rezepten